Vitamine

Veröffentlicht am 18.02.2013 von Michael

eine-rote-und-eine-gruene-paprikaVitamine braucht der Körper, damit er arbeitet. Die Vitamine kann der Körper nicht allein bilden, deswegen müssen sie in ausreichenden Mengen mit der Nahrung aufgenommen werden. Bei ausgewogener Ernährung müssen Sie nicht auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen.

Vitamine werden unterteilt in fettlösliche Vitamine (A, D, E, K) und wasserlösliche Vitamine (B, C, H, Folsäure, Pantothensäure, Nikotinsäure).


Vitamin A (Retinol)

Eier enthalten Vitamin A (Retinol)Der Körper benötigt Vitamin A (Retinol) für:

  • Wichtig für die Bildung des Sehfarbstoffs Rhodopsin
  • Hat antioxidative Wirkung
  • Hautschutz
  • Frische Haut
  • Gesunde Schleimhäute
  • Zellerneuerung

Vitamin B1 (Thiamin)

Hefe enthält Vitamin B1 (Thiamin)Der Körper benötigt Vitamin B1 (Thiamin) für:

  • Begünstigt den Kohlenhydratstoffwechsel (Energiegewinnung)
  • Herz- und Nervenfunktion
  • Fördert den Fettstoffwechsel
  • Baut Alkohol ab

Vitamin B12 (Cobalamin, Cyanocobalamin, Extrinsic factor)

Käse entält Vitamin B12 (Cobalamin)Der Körper benötigt Vitamin B12 für:

  • Aufbau roter Blutkörpechen
  • Zellwachstum,
  • Zellteilung
  • Wandelt Homozystein um in Methionin
  • Nervenstärke
  • Knochenbau und Muskelarbeit
  • Energiestoffwechsel

Vitamin B2 (Riboflavin)

Fisch enthält Vitamin B2 (Riboflavin)Der Körper benötigt Riboflavin (Vitamin B2) für:

  • Abwehrkräfte
  • Muskelbildung
  • Gesunde Haut
  • Wachstum der Zellen
  • Antioxidative Wirkung

Vitamin B3 (Niacin, Nicotinsäure)

Nüsse enthalten Vitamin B3 (Niacin)Der Körper benötigt Niacin (Vitamin B3) für:

  • Antioxidative Wirkung
  • Energiegewinnung
  • Durchblutung der Haut
  • Wichtig für die Blutgefäße
  • Fettstoffwechsel

Vitamin B5 (Pantothensäure)

Milch enthält Vitamin B5 (Pantothensäure)Der Körper benötigt Pantothensäure (Vitamin B5) für:

  • Energieproduktion
  • Baustein des Coenzyms A
  • Eiweiß- und Fettsynthese
  • Produktion Anti-Stress-Hormone
  • Fettabbau
  • Gesunde Haut und Haare

Vitamin B6 (Pyridoxin)

Bananen enthalten Vitamin B6 (Pyridoxin) Vitamin B6 (Pyridoxin) benötigt der Körper für:

  • Baustein von Koenzymen
  • Wichtig für den Eiweißstoffwechsel und den Stoffwechsel der Botenstoffe des Gehirns
  • Immunsystem
  • Blutbildung
  • Wasserhaushalt
  • Blutzuckerspiegel
  • Magensäure

Vitamin B9 (Folsäure)

Kürbisse enthalten Vitamin B9 (Folsäure)Der Körper benötigt Folsäure (Vitamin B9) für:

  • Entwicklung des Nervensystems (Nervenstärke)
  • Fördert die Aufnahme von Vitamin B12
  • Bildet rote Blutkörper
  • Zufriedenheit und gute Laune
  • Wachstum
  • Leberfunktion

Vitamin C (Ascorbinsäure)

Tomaten enthalten Vitamin C (Ascorbinsäure)Der Körper benötigt Vitamin C (Ascorbinsäure):

  • Abwehrkräfte
  • Unterstützt die Eisenaufnahme und Eisenverwertung
  • Schützt die Augen vor UV-Licht
  • Baut Bindegewebe auf
  • Antioxidative Wirkung
  • Nervenstärke

Vitamin D (Kalziferol, Provitamine D2 (Ergokalziferol) und D3 (Cholekalziferol))

Eier enthalten Vitamin D (Kalziferol)Der Körper benötigt Vitamin D (Kalziferol) für:

  • Fördert die Kalziumaufnahme
  • Feste Knochen und Zähne
  • Muskelarbeit

Vitamin E (Alpha-Tocopherol)

Getreide enthält Vitamin E (Alpha-Tocopherol)Der Körper benötigt Vitamin E (Alpha-Tocopherol) für:

  • Verhindert den Abbau ungesättigter Fettsäuren
  • Antioxidative Wirkung
  • Ausdauer und Muskelkraft
  • Zellenschutz

Vitamin H (Biotin)

Sprossen enthalten Vitamin H (Biotin)Der Körper benötigt Vitamin H für:

  • Wachstum von Haaren
  • Erhalt der Blutzellen und Talgdrüsen
  • Gesunde Haut und Fingernägel
  • Energiestoffwechsel
  • Darmflora
  • Nervenenergie

Vitamin K (Phyllochinon)

Tomaten enthalten Vitamin K (Phyllochinon)Der Körper benötigt Vitamin K (Phyllochinon) für:

  • Knochenbildung
  • Bildet Gerinnungsfaktoren in der Leber
  • Vitalität
  • Wundheilung

 

Bildquellen (von oben nach unten):

  • Titelbild Bei der gesunden Ernährung sind neben den Mineralstoffen auch die Vitamine sehr wichtig.
    von: Jörg Kleinschmidt / pixelio.de
  • Vitamin A: Retinol wird auch als "Vitamin A" bezeichnet und findet sich unter anderem in Eiern.
    von: Petra Bork / pixelio.de
  • Vitamin B1: Wird zum Backen benötigt und hilft dem Körper bei der Energiegewinnung: Hefe. Sie enthält auch Vitamin B1 (Thiamin).
    von: Henrik Gerold Vogel / pixelio.de
  • Vitamin B12: Käse ist lecker und gesund. Er enthält das Vitamin B12 (Cobalamin).
    von: Katharina Scherer / pixelio.de
  • Vitamin B2: Stärkt die Abwehrkräfte: frischer Fisch. Er enthält Vitamin B2: Riboflavin.
    Bild von Inessa Podushko / pixelio.de
  • Vitamin B3: Vitamin B3 (Niacin) findet sich unter anderem in Nüssen und ist gut für die Durchblutung der Haut.
    von: Günter Gumhold / pixelio.de
  • Vitamin B5: Erfrischt, ist gesund und enthält Vitamin B5 (Pantothensäure): Milch.
    von: mirco1 / pixelio.de.
  • Vitamin B6: Noch reifen die Bananen an ihrer Staude, doch schon bald liegen sie auch auf Deutschen Tellern. Bananen sind ein ausgezeichneter Lieferant des Vitamins B6 (Pyridoxin).
    von: Peter Smola / pixelio.de
  • Vitamin B9: Im Oktober schaurig, das ganze Jahr gesund: Kürbis. Kürbis enthält Folsäure (Vitamin B9).
    Bild von Andreas Musolt / pixelio.de
  • Vitamin C: Tomaten en masse. Sie enthalten viel Vitamin C (Ascorbinsäure).
    von: Jörg Kleinschmidt / pixelio.de
  • Vitamin D: Das Gelbe vom Ei enthält Vitamin D.
    von: Uli Carthäuser / pixelio.de
  • Vitamin E: Getreide kurz vor der Ernte. Getreide ist nicht nur ein Energielieferant sondern aufgrund des hohen Vitamin E-Gehaltes auch gesund.
    von: Gerhard Eichstetter / pixelio.de
  • Vitamin H: Vitamin H (Biotin) findet sich unter anderem in Sojasprossen.
    Bild von sigrid rossmann / pixelio.de
  • Vitamin K: Tomaten unterstützen die Knochenbildung dank des enthaltenen Vitamins K.
    von: Andreas Mettler / pixelio.de

 

disclaimer