Schlagwort-Archiv: Sucht

E-Zigarette – Fluch oder Segen?


Veröffentlicht am 13.09.2014 von Michael

RauchenDie Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat jüngst einen recht kritischen Bericht über die E-Zigarette veröffentlicht. Das führt nun zu einer hitzigen Debatte zwischen Sucht-Experten, Tabakvertretern und der WHO.

Bildquelle: fcl1971 / sxc.hu
Rauchen verboten? Wie gefährlich sind E-Zigaretten?

… Mehr lesen

Kaffee als legales Doping?


Veröffentlicht am 11.07.2014 von Nico

KaffeebohnenDoping ist nicht nur verboten, es kann auch sehr gefährlich für die Gesundheit sein. Doch Sportler können auch legal dopen mit Substanzen, die der Gesundheit nicht zusetzen. Zum Beispiel mit Kaffee!

Bildquelle: dorota kasia / sxc.hu
Mit diesen Bohnen beginnt der Morgen für viele Deutsche – Kaffee ist hierzulande ein sehr beliebtes Getränk.

… Mehr lesen

Sucht in Deutschland: Die erschreckenden Zahlen


Veröffentlicht am 02.05.2014 von Alex

Kaltes BierDie Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen bringt jedes Jahr Zahlen zum Suchtverhalten der Deutschen raus. Meistens sind sie ziemlich erschreckend. Zwar gehen die Zahlen in Deutschland leicht zurück, wirklich Grund zur Freude gibt es allerdings nicht.

Bildquelle: engindeniz/sxc.hu
Ein kaltes Pils. Alkohol gehört zu den legalen Drogen. Sein Konsum ist gesellschaftlich akzeptiert.

… Mehr lesen

Sportsucht: Eine unterschätzte Gefahr?


Veröffentlicht am 07.04.2014 von Marie

SportlerMit dem Frühling und den steigenden Temperaturen werden auch die Sportler in Deutschland wieder aktiver. Jeder arbeitet an seiner Figur für den Sommer, sei es für den Bikini oder die Badehose. Doch daraus kann sich auch ein Zwang bis hin zu einer Sucht entwickeln. Eine unterschätzte Gefahr?

Bildquelle: Abdulhamid AlFadhly / sxc.hu
Sportler bei einem Massenstart

… Mehr lesen

Pille gegen Alkoholismus?


Veröffentlicht am 28.03.2014 von Laura

Pills.In Frankreich wird ein altbekanntes Mittel im Zusammenhang mit Alkoholismus erprobt. Nun wird es sogar von der Regierung in Frankreich zugelassen. Den Wirkstoff Baclofen verschrieben Mediziner bislang gegen Muskelkrämpfe. Er wird nun aber von etwa 100.000 Ex-Alkoholikern in Frankreich genommen.

Bildquelle: Leonardini / sxc.hu
Baclofen-Pillen scheinen gegen Alkoholismus zu helfen.

Studie: Immer mehr Menschen greifen zu Crystal Meth


Veröffentlicht am 17.03.2014 von Nico

DrogenspritzeCrystal Meth ist zweifelsohne eine der gefährlichsten Drogen der Neuzeit. Sie ist spottbillig, macht extrem schnell abhängig und lässt Menschen schon innerhalb kürzester Zeit zu Grunde gehen. Eine neue Studie zeigt. Immer mehr Schüler, Berufstätige und Mütter nehmen das Teufelszeug.

Bildquelle: snazz_de / sxc.hu
Drogenspritze auf dem Asphalt.

Nikotinabhängigkeit: Eine starke Sucht


Veröffentlicht am 07.06.2013 von Kim

Zigarette qualmt alleine vor sich hinJedes Jahr versuchen viele Millionen Menschen, das Rauchen aufzugeben. Doch die Sucht nach dem täglichen Nikotin bleibt meist der Sieger. Die Abhängigkeit vom Nikotin zählt zu den stärksten. Daher hat die alte Weisheit bestand: Am besten gar nicht erst anfangen.

Bildquelle: CFalk / pixelio.de
Zigarette qualmt alleine vor sich hin.

Alkohol


Veröffentlicht am 12.04.2013 von Michael

AlkoholAlkohol gehört in unsere Gesellschaft. Ob das sogenannte Feierabendbier, das Glas Rotwein am Kamin, der Weißwein zum Fisch oder der Sekt zu besonderen Anlässen: Alkohol ist heute fest eingebunden in unseren Alltag.

Alkohol ist ein legales Rauschmittel. Nach Rauchen und Bluthochdruck birgt Alkohol das drittgrößte Risiko. Etwa 42.000 Menschen sterben jedes Jahr durch Alkoholmissbrauch. 2011 hat jeder Deutsche durchschnittlich 136,9 Liter Alkohol (Bier, Wein, Schnaps) getrunken, so die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen in Hamm. Von einer Alkoholsucht spricht man auch, wenn man regelmäßig Bier oder Wein trinkt. Das kommt häufig vor, denn bereits jeder Zehnte trinkt täglich Alkohol. Bei den Männern trinkt jeder Siebente täglich Alkohol, das sogenannte Feierabendbier.

Bildquelle: Gerd Altmann / pixelio.de
Alkohol macht abhängig und krank.

… Mehr lesen