Schlagwort-Archiv: Immunsystem

Herbst: Kleine Fitness-Übungen erhalten das Wohlbefinden


Veröffentlicht am 08.10.2015 von Nico

gesundheit-fitness-tipps-herbstDer Herbst ist eine ganz besondere Jahreszeit. Die Natur zeigt sich nochmals von der schönsten Seite: Buntgefärbtes Laub, noch ein paar warme Tage und wunderschöne Sonnenaufgänge durch den Nebel. Allerdings werden die Tage spürbar kürzer und – je weiter das Jahr fortschreitet – auch kälter und nasser. Viele Menschen nehmen dies zum Anlass, ihr persönliches Sportprogramm herunterzufahren. Wer will schon im Dunkeln durch den Park joggen? Natürlich niemand. Was allerdings kann man dafür, dass es bereits dunkel wird, wenn man von der Arbeit kommt? So oder so ähnlich gehen viele Argumentationsketten. Dabei ist es für das Wohlbefinden immens wichtig, gerade jetzt in Bewegung zu bleiben, denn Bewegung kurbelt nachweislich den Stoffwechsel an und hebt die Stimmung.

Bildquelle: Hans/ pixabay.com
Fit durch den Herbst – Mit ein paar einfachen Tricks überlisten Sie den inneren Schweinehund und bleiben in Bewegung. Sie sorgt dafür, dass Knorpel und Gelenke buchstäblich geschmiert werden, die Durchblutung angekurbelt wird und so das Immunsystem optimal den Kampf gegen Viren & Bakterien aufnehmen kann.

… Mehr lesen

Asthma-Schutz für Babys durch Darmbakterien


Veröffentlicht am 05.10.2015 von Michael

darmbakterien-schuetzen-babys-vor-asthmaNeueste Untersuchungen deuten darauf hin, dass vier verschiedene Bakterienarten Kinder vor Asthma schützen können. Diese Bakterien besiedeln den menschlichen Darm üblicherweise in den ersten drei Lebensmonaten. Erfolgt keine Besiedelung in diesem Zeitraum steigt das Asthma-Riskio im späteren Leben.

Bildquelle: TawnyNina / pixabay.com
In den ersten drei Lebensmonaten besiedeln die FLVR-Bakterien überlicherweise die Darmflora von Säuglingen. Etablieren sich die bAkterien nicht, droht den Kindern im späteren Leben ein erhöhtes Asthma-Risiko. Somit schützen dieses Bakterien-Quartett vor Asthma.

… Mehr lesen

Krankheiten durch Haustiere: So schützen Sie sich


Veröffentlicht am 23.06.2015 von Alex

krankheiten-durch-haustiereKaum ein Herrchen oder Frauchen möchte auf das Haustier verzichten. Egal ob Hund, Katze, Maus oder Wellensittich: Die tierischen Begleiter werden als Bereicherung angesehen und machen viel Freude. Doch viele Tierhalter sind sich nicht immer des Risikos einer Krankheitsübertragung vom Haustier auf den Menschen bewusst. Forscher jedoch geben in der Fachzeitschrift The Canadian Medical Association Journal ein paar, einfache Tipps, die das Risiko beträchtlich minimieren, sodass einem Zusammenleben zwischen Mensch und Haustier nichts mehr im Wege steht.

Bildquelle: mcconnmama / pixabay.com
Es gibt ein gewisses Übertragungsrisiko von Krankheiten vom Haustier auf den Menschen. Doch wer sich des Risikos bewusst ist und ein paar einfache Hygieenregeln einhält, braucht keine Angst haben und kann das Zusammenleben mit dem tierischen Mitbewohner genießen. Die Vorteile eines Haustieres auf die Gesundheit überwiegen nämlich. Deswegen sollte niemand auf ein Haustier verzichten.

… Mehr lesen

Neugeborene: Der Nestschutz sorgt für erste Abwehrkräfte


Veröffentlicht am 21.05.2015 von Johanna

nestschutz-fuer-neugeboreneSobald die Nabelschnur und damit die ganz besondere Verbindung von Mutter und Kind durchtrennt ist, ist das Neugeborene auf sich allein gestellt. Da Babys noch kein entwickeltes Immunsystem haben, ging man lange Zeit davon aus, dass sie nicht nur winzig und hilflos, sondern auch Krankheiten schutzlos ausgeliefert sind. Doch dem ist nicht so. Mutter Natur hat den Nestschutz „erfunden“. Er schützt Babys in den ersten Lebenswochen und -Monaten vor vielen Krankheiten.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com
Der von der Mutter dem Neugeborenen mitgegebene Nestschutz sorgt dafür, dass sich Säuglinge in den ersten Monaten gegen Kranheitserreger erwehren kann. Je mehr Antikörper die Mutter besitzt, desto besser ist der Schutz für den Nachwuchs.

… Mehr lesen

Allergie-Prävention: Besser von Hand spülen als Geschirrspüler nutzen


Veröffentlicht am 18.05.2015 von Marie

allergie-risiko-reduzieren-geschirrspuelenViele Eltern sorgen sich. Allergien sind auch bei Kindern auf dem Vormarsch. Die Eltern fragen sich daher, was sie tun können, um das Allergierisiko für den Nachwuchs zu verringern.
Forscher von der Universität Göteborg in Schweden fanden in einer Studie heraus, dass es hilfreich ist, das benutzte Geschirr nicht von der Spülmaschine spülen zu lassen sondern lieber auf die althergebrachte Weise mit der Hand zu säubern.

Bildquelle: Hans / pixabay.com
Treten bereits Allergien im familiären Umfeld auf, sind Eltern gut beraten, das bentutzte Geschirr nicht in den Geschirrspüler zu stellen, sondern mit der Hand zu spülen. So lässt sich das Allergierisiko für Kinder senken, denn der Nachwuchs ist einer höheren Anzahl von Mikroben ausgesetzt, die das Immunsystem trainieren.

… Mehr lesen

Heuschnupfen: Schüßler-Salze im Kampf gegen die Allergie


Veröffentlicht am 05.02.2015 von Marie

heuschnupfen-schuessler-salzeWer unter Heuschnupfen leidet, klammert sich buchstäblich an jeden Strohhalm, der die fiesen Niesattacken, das Brennen in den Augen sowie die verstopfte Nase verringert. Nicht jedem Betroffenen kann die Medizin mit einer Hyposensibilisierung helfen. Vor allem im Frühjahr und Sommer leiden die Heuschnupfen-Geplagten. Die Vegetationspause im Herbst und Winter bringt nur kurzzeitige Erleichterung. Viele Betroffene schauen sich nach Alternativen zum Chemie-Cocktail um. Die trimeda-Redaktion verrät Ihnen, mit welchen Schüßler-Salzen sich Heuschnupfen lindern lässt.

Bildquelle: skeeze / pixabay.com
Beim Heuschnupfen sieht das Immunsystem eigentlich harmlose Blütenpollen als Eindringling an und bekämpft sie. Mit den Schüßler-Salzen regulieren Sie die körpereigene Biochemie auf sanfte Weise.

… Mehr lesen

Grippe in der Schwangerschaft: Starke Immunreaktion nachgewiesen


Veröffentlicht am 25.09.2014 von Johanna

grippeschutz-schwangerschaftBislang vermuteten Ärzte und Forscher, dass das Immunsystem von schwangeren Frauen herunterreguliert ist und dass deswegen eine Grippe heftiger verläuft, wenn es zur Infektion kommt. Eine US-Studie hat nun das Gegenteil bewiesen: Infiziert sich eine Schwangere mit Grippe reagiert das Immunsystem mehr als heftig.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com
Schwangere mit Grippe neigen dazu, eine Lungenentzündung zu entwickeln. Dies ist nicht die Folge eines geschwächten Immunsystems sondern einer Überreaktion

… Mehr lesen