Schlagwort-Archiv: Heilpflanze

Lavendel – mehr als nur guter Duft


Veröffentlicht am 24.10.2014 von Nico

lavendelDer Lavendel sieht mit seinen schönen dunkelblauen bis lillanen Blüten nicht nur fabelhaft aus, er riecht auch noch sehr gut. Mittlerweile hat die Forschung auch weitere positive Seiten am Lavendel entdeckt. Er soll unter anderem bei Verdauungsproblemen und Schlaflosigkeit helfen.

Bildquelle: cocoparisienne / pixabay.com
Lavendel kann mehr, als nur gut zu riechen.

… Mehr lesen

Die Zwiebel ist Heilpflanze des Jahres 2015


Veröffentlicht am 13.06.2014 von Laura

ZwiebelDer Verein NHV Theophrastus kürt jährlich eine Heilpflanze zur „Heilpflanze des Jahres“. 2015 wird das die Zwiebel sein. Und das aus gutem Grund: Sie kommt aus der Region, ist gesund und kann sogar Krebs vorbeugen!

Bildquelle: vannmarie / sxc.hu
Die Zwiebel ist die Heilpflanze des Jahres 2015.

… Mehr lesen

Echtes Eisenkraut – eine vielseitige Heilpflanze


Veröffentlicht am 30.05.2013 von Marie

EisenkrautSeit jeher zu den bekanntesten Heilpflanzen gehört das Echte Eisenkraut (lat. Verbena officinalis Linné.), auch wenn es heute meist als Zierpflanze den Garten verschönert und sonst überwiegend homöopathisch verwendet wird. Weniger geläufige Namen für das Eisenkraut sind Eisenbart und Sagenkraut.

Bildquelle: Denis Barthel / Wikimedia Commons
Eisenkraut ist bekannt als Vervain in der Bach-Blütentherapie.

… Mehr lesen

Fenchel – eine beliebte Heilpflanze


Veröffentlicht am 07.05.2013 von Marie

FenchelknolleFenchel wurde schon von Hildegard von Bingen als Heilpflanze geschätzt. Fenchel wird im heimischen Garten angebaut und wuchert in freier Natur im Mittelmeergebiet. Die Fenchelpflanze kann bis zu zwei Meter hoch wachsen. Fenchel erkennen Sie an den fadenförmigen, gestielten Blättern, am feinen kahlen Stängel sowie an seinen gelben Blüten.

Bildquelle: Joujou / pixelio.de
Fenchel entkrampft den Magen.

… Mehr lesen

Bärenklau – Vorkommen und Verwendung


Veröffentlicht am  von Marie

BärenklauKaum ein Wildkraut wächst so häufig in Mitteleuropa wie der Bärenklau. Der Wiesenbärenklau, auch Herkuleskraut genannt, ist ein essbares Heilkraut und er gehört zu den robusteren Heilpflanzen. Wiesenbärenklau sprießt auch auf Böden, die überwiegend für die Landwirtschaft genutzt werden. Sie erkennen den 180 cm hohen, dicht wachsenden Bärenklau an seinen großen gefiederten Blättern, an seinem kräftigen Stängel und an seinen kleinen, weißen Blüten.

Bildquelle: Katharina Wieland Müller / pixelio.de
Bärenklau ist Heilpflanze und Gemüse.

… Mehr lesen

Rhabarber – köstlich und giftig


Veröffentlicht am 06.05.2013 von Johanna

RhabarberDer Frühling ist bei uns auch Rhabarberzeit. Er blüht etwa von Mai bis Juli, die Stiele werden im Mai und Juni gesammelt. Ursprünglich stammt er, als Medizinalrhabarber, aus China, wo er oft in Gärten oder Parkanlagen gezüchtet wird. Der Gartenrhabarber in Deutschland wird gut zwei Meter hoch, die Blätter sind ungeteilt und am Rand stark gewellt. Die Blüten sind weiß-rosa.

Bildquelle: Joujou / pixelio.de
Rhabarber ist in vielen Gärten zu finden.

… Mehr lesen

Bärlauch als Gewürz und Heilpflanze


Veröffentlicht am 02.05.2013 von Marie

Heilpflanze_BärlauchZur Zeit liegt sein knoblauchähnlicher Geruch wieder in der Luft: Bärlauch (Allium ursinum L.). Er wächst in großen Mengen in Deutschland, selbst in den Parks und Wäldern der Großstädte. Weitere Bezeichnungen für das Liliengewächs Bärlauch sind Waldknoblauch, Wilder Knoblauch, Zigeunerknoblauch oder Hexenzwiebel.

Bildquelle: Maria Lanznaster / pixelio.de
Bärlauch ist eine beliebte Heilpflanze.

… Mehr lesen

Was ist die Hildegard-Medizin?


Veröffentlicht am 25.04.2013 von Marie

Hildegard-MedizinBenannt ist die Hildegard-Medizin nach der Nonne Hildegard von Bingen, die von 1098 bis 1179 am Rhein lebte und schon zu Lebzeiten wie eine Heilige verehrt wurde. Hildegard von Bingen war Äbtissin im Kloster Disibodenberg und entwickelte eine mittelalterliche Kräutermedizin. Ihr Wissen veröffentlichte Sie in Büchern, das mehrbändige Hauptwerk ist die Physica. Im ersten Buch „Von den Pflanzen“ beschreibt Hildegard von Bingen die Heilpflanzen und Heilkräuter ihrer Zeit, die sie für Ihre Medizin verwendet hat.

Bildquelle: Katharina Wieland Müller / pixelio.de
Die Hildegard-Medizin beruht besonders auf Heilpflanzen.

… Mehr lesen

Naturheilverfahren bei androgenem Haarausfall


Veröffentlicht am 24.04.2013 von Marie

Brennnessel-bei-HaarausfallEine gesunde Ernährung kann nicht schaden bei Haarausfall und Bewegung und Entspannung wirken sich positiv aus auf den Stoffwechsel. Zink, Selen und Eisen können unterstützend eingenommen werden. Besonders Zink wird nachgesagt, dass es ebenfalls die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) verhindern soll. Wissenschaftlich belegt ist das nicht. Zu viel Zink hemmt wiederum die Aufnahme von Eisen. Eisenpräparate sollte man nicht eigenständig nehmen, sondern stets in Absprache mit dem Arzt. Auch Kieselerde kann sich positiv auswirken auf das Haarwachstum, allerdings wachsen keine neue Haare, wo es keine mehr gibt.

Bildquelle: Maria Lanznaster / pixelio.de
Die Brennnessel als Heilkraut bei Haarausfall.

… Mehr lesen

Wichtige Heilkräuter und Heilpflanzen für Arzneitees


Veröffentlicht am 16.04.2013 von Marie

KraeuterteeZunächst: Heilkräutertees sollten immer Schluck für Schluck getrunken werden (kleine Schlucke). Wenn möglich, auf nüchternen Magen trinken oder zwei Stunden nach dem Essen. Kräutertees nie länger als einen Monat trinken. Erscheint Ihnen der Kräutertee ungenießbar, können Sie ihn durchaus ein wenig süßen mit Honig oder Zitronensaft.

Bildquelle: Sigrid Rossmann / pixelio.de
Kräutertees sind bei vielen Beschwerden eine sanfte Alternative.

… Mehr lesen

Kräutertees als Heilmittel


Veröffentlicht am  von Marie

KraeuterteeEinen Kräutertee hat sich gewiss jeder einmal zubereitet. Sei es bei Magenschmerzen oder abends im Winter, wenn man friert. Der Kräutertee, zubereitet aus Heilkräutern, zählt zu den pflanzlichen Heilmethoden, die am häufigsten zuhause angewandt werden.

Bildquelle: Sigrid Rossmann / pixelio.de
Kräutertees sind gesund und schmecken.

… Mehr lesen