Schlagwort-Archiv: Hausarzt

Cyberchondie: Dr. Google ersetzt keinen Arztbesuch


Veröffentlicht am 16.08.2015 von Nico

cyberchondrieEs juckt die Nase, es kribbelt der Zeh oder ist das Grummeln im Bauch noch normal? Viele Menschen achten auf ihre Gesundheit und horchen deswegen in sich hinein. Das Internet ist allgegenwärtig. Deswegen ist man auch nur einen Klick davon entfernt, die vermeintlichen Symptome schnell zu googeln, bevor man sich in ein überfülltes Wartezimmer setzt und sich dort womöglich noch etwas Ernstes einfängt. „Dr. Google“ erfüllt auch prompt die Erwartungen und empfiehlt das Pülverchen hier, das Mittelchen dort und hier noch das Gerät zur Anwendung. Nicht zuletzt deshalb warnen Wissenschaftler: Die Ergebnisse von Suchmaschinen sind vielfach irreführend und können bisweilen mehr Schaden anrichten als Nutzen stiften. Im schlimmsten Fall entwickeln Menschen eine Cyberchondrie, d. h. sie bilden sich dank Dr. Google schwere Krankheiten ein.

Bildquelle: HebiPics / pixabay.com
Die Diagnose von kleinen Zipperlein ist dank des Internets kaum mehr als drie Klicks entfernt. Doch schnell wird aus harmlosen Erkältungssymptomen eine gefährliche Krankheit. Cyberchondrie ist ein Phänomen unserer Zeit. Wer wirklich wissen will, was ihm fehlt, sollte nicht Dr. Google sondern seinen Hausarzt fragen.

… Mehr lesen

Sagt die Tabletten-Farbe etwas über die Inhaltsstoffe aus?


Veröffentlicht am 13.08.2015 von Johanna

tabletten-farbeNicht alle Tabletten sind weiß. Wenn man mehrere Präparate gleichzeitig einnehmen muss, kann schon eine bunte Mischung in der Pillenschachtel entstehen. Manche Tabletten sind blau, manche sind grün, andere wiederum rot. Nicht wenige Menschen stellen sich daher die Frage: Steckt mehr hinter den Farben? Haben die eine bestimmte Bedeutung? Steht eine bestimmt Farbe etwa für eine besondere Wirkstoffgruppe? Die trimeda-Redaktion hat für Sie ein wenig recherchiert.

Bildquelle: I-vista / pixelio.de
Die Farbe von Tabletten soll in erster Linie den Patient vor Verwechslungen mit anderen Medikamenten schützen. Sie kann aber auch die Wirkung eines Medikaments positiv beeinflussen und rückt deswegen auch in den Fokus der Marketing- und Forschungsabteilungen der Pharma-Hersteller.

… Mehr lesen

Krankheiten durch Haustiere: So schützen Sie sich


Veröffentlicht am 23.06.2015 von Alex

krankheiten-durch-haustiereKaum ein Herrchen oder Frauchen möchte auf das Haustier verzichten. Egal ob Hund, Katze, Maus oder Wellensittich: Die tierischen Begleiter werden als Bereicherung angesehen und machen viel Freude. Doch viele Tierhalter sind sich nicht immer des Risikos einer Krankheitsübertragung vom Haustier auf den Menschen bewusst. Forscher jedoch geben in der Fachzeitschrift The Canadian Medical Association Journal ein paar, einfache Tipps, die das Risiko beträchtlich minimieren, sodass einem Zusammenleben zwischen Mensch und Haustier nichts mehr im Wege steht.

Bildquelle: mcconnmama / pixabay.com
Es gibt ein gewisses Übertragungsrisiko von Krankheiten vom Haustier auf den Menschen. Doch wer sich des Risikos bewusst ist und ein paar einfache Hygieenregeln einhält, braucht keine Angst haben und kann das Zusammenleben mit dem tierischen Mitbewohner genießen. Die Vorteile eines Haustieres auf die Gesundheit überwiegen nämlich. Deswegen sollte niemand auf ein Haustier verzichten.

… Mehr lesen

Hausmittel gegen Mundgeruch


Veröffentlicht am 30.05.2015 von Marie

hausmittel-gegen-mundgeruchDas Schlimme am Mundgeruch: Man selbst bemerkt ihn kaum, während das Gegenüber wegen des schlechten Atems erstarrt. Doch jemanden auf den üblen Atem hinzuweisen, gilt vielfach als unhöflich und ist ein Tabu. Doch das sollte sich ändern, schon deshalb, weil sich der Gesprächspartner des Problems oftmals gar nicht bewusst ist, aber auch weil Mundgeruch durch Erkrankungen entstehen kann.

Bildquelle: martaposemuckel / pixabay.com
Mundgeruch entsteht nicht nur durch Lebensmittel wie Knoblauch und Zwiebeln. Schlechter Atem kann durchaus auch auf Erkrankungen hindeuten. Einfache Hausmittel helfen zwar schnell, doch sprechen Sie das Thema ruhig bei Ihrem Arzt bzw. Zahnarzt an.

… Mehr lesen