Schlagwort-Archiv: Apotheker

Gewichtszunahme bei Antidepressiva lässt sich leicht vermeiden


Veröffentlicht am 19.08.2015 von Kim

gewichtszunahme-bei-antidepressivaAls Nebenwirkung der Antidepressiva kann es einer Erhöhung des Gewichtes kommen. Vor allem Frauen schrecken davor zurück und verzichten lieber darauf, Medikamente gegen Depressionen zu nehmen und somit auf Hilfe, die Erkrankung in den Griff zu bekommen. Doch gerade Apotheker können hier aufklären und Ängste abbauen. Denn wer um das Risiko weiß, kann recht einfach Strategien ergreifen, dass es eben nicht zur Gewichtszunahme kommt. Gerade bei Depressionen bei Frauen kommt dem Apotheker daher eine große Rolle im Hinblick auf die Therapie-Sicherheit bei Arzneimitteln zu.

Bildquelle: RyanMcGuire / pixabay.com
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt: Kein Erkrankter sollte die Therapie mit Antidepressiva ablehnen oder abbrechen, nur weil eine mögliche Nebenwirkung der Medikamente eine Gewichtszunahme ist. Es gibt viele Strategien, dei Zunahme des Körpergewichts erfolgreich zu verhindern und durch die erfolgreiche Therapie die Depressionen zu besiegen.

… Mehr lesen

Sagt die Tabletten-Farbe etwas über die Inhaltsstoffe aus?


Veröffentlicht am 13.08.2015 von Johanna

tabletten-farbeNicht alle Tabletten sind weiß. Wenn man mehrere Präparate gleichzeitig einnehmen muss, kann schon eine bunte Mischung in der Pillenschachtel entstehen. Manche Tabletten sind blau, manche sind grün, andere wiederum rot. Nicht wenige Menschen stellen sich daher die Frage: Steckt mehr hinter den Farben? Haben die eine bestimmte Bedeutung? Steht eine bestimmt Farbe etwa für eine besondere Wirkstoffgruppe? Die trimeda-Redaktion hat für Sie ein wenig recherchiert.

Bildquelle: I-vista / pixelio.de
Die Farbe von Tabletten soll in erster Linie den Patient vor Verwechslungen mit anderen Medikamenten schützen. Sie kann aber auch die Wirkung eines Medikaments positiv beeinflussen und rückt deswegen auch in den Fokus der Marketing- und Forschungsabteilungen der Pharma-Hersteller.

… Mehr lesen

Rezeptfreie Medikamente: Nicht ohne Risiken und Wechselwirkungen


Veröffentlicht am 29.06.2015 von Johanna

rezeptfreie-medikamente-risikenWer in der Erkältungszeit an Husten und Schnupfen leidet, probiert es zunächst mit den altbewährten Hausmitteln. Helfen diese nicht weiter, erfolgt der Gang in die Apotheke. Dort deckt man sich mit rezeptfreien Medikamenten ein. Erst wenn die nicht wie gewünscht anschlagen, geht man in der Regel zum Arzt. Die Behandlung in Eigenregie passiert auch bei anderen, vermeintlich harmlosen Leiden wie Verstopfung, Schlaflosigkeit oder Kopfschmerzen. Zum Glück gibt es ja genügend rezeptfreie Arzneimittel in der Apotheke. Doch diese sind bei weitem nicht so harmlos, wie es viele glauben. Alle haben auch Nebenwirkungen. Dazu können Wechselwirkungen untereinander bzw. mit verschriebenen Medikamenten auftreten. Von daher ist eine entsprechende Beratung von Arzt und Apotheker unerlässlich.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com
Rezeptfreie Medikamente sind nicht so harmlos, wie viele Menschen glauben. Auch hier gibt es nicht ungefährliche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit den vom Arzt verschriebenen Medikamenten.

… Mehr lesen

Auch Apotheker haften bei Medikamentenausgabe


Veröffentlicht am 13.09.2013 von Johanna

422151_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deBei der Medikation eines Patienten passieren gravierende Fehler. In Folge dessen leidet der Patient unter den gravierenden Folgen. In einem Rechtsstaat wie Deutschland stellt sich natürlich die Frage: Wer ist verantwortlich? Das Oberlandesgericht hat diesbezüglich jetzt ein neues Urteil gesprochen.

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de
Auf die richtigen Pillen kommt es an!