Kategorie-Archiv: Schlaf

Schlafapnoe: Schnarchen lässt das Demenz-Risiko steigen


Veröffentlicht am 07.08.2015 von Johanna

schlafapnoe-demenz-risikoSchnarcher, also Patienten mit Schlafapnoe-Syndrom, haben ein erhöhtes Risiko eine Demenz zu entwickeln. Das zeigt eine kürzlich im Fachjournal „Neurology“ veröffentliche Studie aus den USA.

Bildquelle: Catkin / pixabay.com
Wer nachts ähnlich stark schnarcht wie ein Mops, sollte mehr für seine geistige Gesundheit tun, denn sein Risiko an Demenz zu erkranken, könnte erhöht sein.

… Mehr lesen

Mittagsschlaf nicht gut für die Nachtruhe von Kindergarten-Kindern


Veröffentlicht am 06.04.2015 von Johanna

mittagsschlaf-bei-kindergarten-kindernÜber den Mittagsschlaf wird viel diskutiert. Vor allem zwischen Kindern ab drei Jahren und ihren Eltern. Viele Kinder wollen eigentlich nicht schlafen, doch die Eltern sind felsenfest überzeugt, dass das Nickerchen nach dem Mittagessen gut für ihre Sprösslinge ist. Egal, ob das Kind müde ist oder nicht. Eine Studie nährt jetzt Zweifel an dem alten Dogma, das Eltern und Kindergartenerzieherinnen gleichermaßen predigen.

Bildquelle: Pezibear / pixabay.com
So gesund ist der Mittagsschalf für Kinder über zwei Jahren wohl gar nicht, denn er verschiebt den Schlafrhythmus.

… Mehr lesen

Schlaganfall: Langschläfer bitte aufwachen


Veröffentlicht am 22.03.2015 von Johanna

langschlaefer-schlaganfall-risikoForscher der Universität Cambridge haben einen beunruhigenden Zusammenanhang entdeckt. Statistisch gesehen erleiden Langschläfer häufiger einen Schlaganfall. Wer also mehr als acht Stunden pro Tag im Bett verbringt, für den steigt, im Vergleich zum Normalschläfer, das Risiko an ernsthaften Herz-Kreislauf-Problemen zu erkranken.

Bildquelle: Dobi78 / pixabay.com
Für Eisbären ganz normal, etwa 66 % ihrer Zeit schlafend oder dösend zu verbringen. Menschliche Langschläfer sollten dagegen auf ihre Gesundheit achten. Vielschläfer haben ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie z. B. einen Schlaganfall zu erleiden.

… Mehr lesen

Schlaflosigkeit: Wieder Durchschlafen ohne Tabletten


Veröffentlicht am 17.02.2015 von Laura

schlaflosigkeit-schlafhygieneDas Phänomen Schlaflosigkeit trifft jeden Tag Tausende Bundesbürger. Die Betroffenen sind zwar müde, wälzen sich aber hin und her und finden nicht in den Schlaf. Wer es doch schafft, schläft nicht sehr tief und wacht häufig wieder auf. Doch da viele Menschen früh morgens raus müssen, weil Familie und Beruf warten, greifen sie häufig zu Arzneimitteln, insbesondere Schlafmitteln. Experten warnen, dass dies leider viel zu oft geschieht.

Bildquelle: Kassandra_P / pixabay.com
Viele, die unter Schlaflosigkeit leiden, wünschen sich nichts sehnlicher als sich hinzulegen und sofort einzuschlafen. Der Griff zur Schlaftablette liegt nahe, ist jedoch keine dauerhafte Lösung.

… Mehr lesen

Schlafen Sie gut


Veröffentlicht am 02.09.2013 von Alex

656807_web_R_B_by_Karin Kießling_pixelio.deWir sind den ganzen Tag auf Achse und müssen meist alles unter einen Hut bringen. Da ist es natürlich schön abends einfach abzuschalten und sich zu entspannen. Doch was passiert, wenn der Tag Sie einfach nicht los lassen möchte? Es ist nur ganz natürlich den Tag nochmals Revue passieren zu lassen, doch sollte das nicht Ihren wohlverdienten Schlaf rauben.

Wir geben Ihnen Ratschläge, wie Sie das verhindern können.

Bildquelle: Karin Kießling / pixelio.de
Schlafende Katze

Schlafstörungen erhöhen Krebs-Risiko


Veröffentlicht am 20.05.2013 von Laura

Man(n) braucht ausreichend Schlaf - sonst steigt das KrebsrisikoSchlafstörungen sind mehr als nur nervig. Wer nachts schlecht oder gar nicht schläft, ist am nächsten Tag nicht nur weniger leistungsfähig, sondern steigert auch sein Krebsrisiko. Eine Studie der Universität Reykjavik hat diesen Zusammenhang bei Männern nun untersucht und ein erhöhtes Risiko für Prostatakrebs festgestellt.

Bildquelle: Jorma Bork / pixelio.de
Man(n) braucht ausreichend Schlaf – sonst steigt das Krebsrisiko.

… Mehr lesen

Zähneknirschen: Die nächtliche Gefahr für das Gebiss


Veröffentlicht am 15.05.2013 von Johanna

Ein menschliches GebissWer morgens aufwacht und unter einer schmerzhaften, verkrampften Kiefermuskulatur, schmerzenden Zähne und kleinen Rissen im Zahnschmelz leidet, der hat nachts wahrscheinlich mit den Zähnen „geknirscht“. Was sich zunächst harmlos anhört, kann die "Beißerchen" nachhaltig negativ beeinflussen. Daher sollte bei entsprechenden Symptomen vorsichtig gehandelt werden.

Bildquelle: Dieter Schütz / pixelio.de
Ein menschliches Gebiss.

… Mehr lesen

Schlafstörungen


Veröffentlicht am 09.04.2013 von Johanna

leeres BettVielleicht kennen Sie das. Sie liegen abends im Bett und können nicht schlafen. Oder Sie wachen nachts auf und winden sich hin und her, ohne wieder einzuschlafen. Das müssen nicht unbedingt krankhafte Schlafstörungen sein. Alkohol lässt uns schlecht schlafen, ebenso fettiges Essen am späten Abend. Auch ständiges Grübeln, Sorgen oder Ängste hindern uns am Einschlafen und rauben uns den Schlaf.

Bildquelle: Petra Bork / pixelio.de
Bei Schlafstörungen ruhig das Bett verlassen.

… Mehr lesen