Deutschland, wir lieben Deine Volksfeste! (Teil 1)


Veröffentlicht am 19.09.2013 von Alex

volksfeste-im-herbstDie Deutschen lieben den Herbst: Lange Spaziergänge, im Wald Pilze suchen, die letzten Sonnenstrahlen genießen. Das ist die beschauliche Seite des Herbstes. Doch Herbstzeit ist gleichzeitig auch Volksfestzeit. Ab Mitte September steht beispielsweise ganz München Kopf und hat nur noch eins im Sinn: Die Wies'n – auch bekannt als Oktoberfest. Doch in ganz Deutschland gibt es im Spätsommer und Herbst tolle Volksfeste – ob sie nun Okotberfest, Kirmes oder Kirchweih heißen ist egal, denn Spaß und Unterhaltung ist überall garantiert. In drei Teilen stellen wir die schönsten und größten Volksfeste in Deutschland vor. Heute: das Rudolstädter Vogelschießen, die Allerheiligenkirmes in Soest, den Dürkheimer Wurstmarkt und den Send in Münster.

Bildquelle: Matze / pixelio.de
Karussell auf einem deutschen Volksfest. Vorgestellt: Rudolstädter Vogelschießen, Allerheiligenkirmes in Soest, Dürkheimer Wurstmarkt & Send in Münster.

 

Rudolstädter Vogelschießen

Den Volksfest-Reigen im Spätsommer eröffnet das Rudolstädter Vogelschießen Ende August. Dieses Volksfest in der thüringischen Kleinstadt Rudolstadt hat eine lange Tradition. Bereits erstmals im Jahre 1722 wurde der Schießwettbewerb mit der Armbrust ausgetragen. Heute hat sich das Rudolstädter Vogelschießen zum größten Volksfest Thüringens gemausert. Neben typischen Thüringer Spezialitäten wie Roster, Mutzbraten oder Rostbrätel gibt es natürlich auch jede Menge Fahrgeschäfte.

Allerheiligenkirmes in Soest

Jedes Jahr Anfang November ist in Soest die Allerheiligenkirmes. An fünf Tagen erstrahlt die Altstadt mit ihren vielen, alten Fachwerkhäusern im Lichterglanz. Die Atmosphäre der Allerheiligenkirmes in Soest kann durchaus mit „heimelig“ beschrieben werden. Das Altstadt-Fest zieht jährlich mehr als eine Million Besucher an. Ca. 400 Schausteller mit ihren Fahrgeschäften laden ein, die Karussells, Auto-Scooter und Achterbahnen auszuprobieren. Neben den vielen Attraktionen kommen natürlich Leib und Magen nicht zu kurz. Kulinarische Köstlichkeiten finden sich an jeder Ecke und wer dann einen Likör zur Verdauung benötigt, ist mit einem Dudelmann oder Honiglikör gut beraten.

Dürkheimer Wurstmarkt

Wer im September entlang der Deutschen Weinstraße reist, sollte sich am zweiten und dritten Septemberwochenende nichts vornehmen. Denn dann strömen alle aus der Umgebung nach Bad Dürkheim zum Dürkheimer Wurstmarkt. Auch wenn der Name vielleicht etwas anderes verheißen mag, handelt es sich hierbei um das größte Weinfest der Welt, das Touristen wie Einheimische gleichermaßen begeistert. Der Dürkheimer Wurstmarkt zieht jedes Jahr ca. 600.000 Besucher an. Die zahlreichen, kleinen Weinzelte machen das Weinfest zu etwas ganz besonderem. Besucher beschreiben sie als das Herzstück. Doch auch außerhalb der Weinzelte gibt es überall Wein- und Sektausschank. Damit der Dürkheimer Wurstmarkt seinem Namen gerecht wird, kann man auf dem Volksfest auch überall Wurst verkosten. Neben all den kulinarischen Genüssen gibt es auch jede Menge Fahrgeschäfte.

Send in Münster

Der Send in Münster ist die größte Kirmes im Münsterland. Sie findet gleich dreimal im Jahr statt – nämlich Ende Oktober, im Frühling und im Sommer. Auf dem Münsteraner Schlossplatz tummeln sich nicht nur jedes Jahr eine Million Besucher sondern auch rund 210 Schaustellbetriebe haben hier ihr Lager aufgeschlagen. Neben den Fahrattraktionen kann man auf dem Send in Münster die typische Volksfest-Atmosphäre schnuppern. Überall gibt es lecker Gebratenes sowie Süßes.

 

disclaimer