Archiv für den Autor: Marie

Naturapotheke: Johanniskraut-Rotöl selber machen


Veröffentlicht am 07.09.2015 von Marie

johanniskraut-rotoelEs ist ein altes Heilmittel aus Omas Naturschatzkiste: Das Rotöl, welches aus den Blüten des Johanniskrauts gewonnen wird. Äußerlich aufgetragen lässt es kleinere Wunden schneller abheilen. Die Volksheilkunde schwört auf das Rotöl auch bei Hexenschuss, Rheuma und Muskelkater. Auch bei einem leichten Sonnenbrand lindert es schnell die Symptome. Jedoch ist hier Vorsicht geboten: Länger andauernde Anwendungen von Johannsikraut und damit auch Rotöl machen die Haut generell lichtempfindlicher, sodass von vornherein auf einen ausreichenden Lichtschutz geachtet werden sollte.

Bildquelle: Hans / pixabay.com
Das Rotöl, das aus Johanniskraut-Blüten gewonnen wird, ist ein altes Hausmittel. Es kommt gerne bei kleineren Blessuren zur Anwendung und sorgt dafür, dass Verletzungen schneller abheilen.

… Mehr lesen

Plazenta essen: Studie belegt keine Vorteile sondern warnt eher vor Gefahren


Veröffentlicht am 28.08.2015 von Marie

geburt-plazentaDie Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit. Viele Entscheidungen sind zu treffen und so bewegen die werdenden Eltern eine Menge Fragen: Wo soll die Entbindung stattfinden – zu Hause, in der Klinik oder im Geburtshaus? Welche Entbindungsart wählt man – eine Wassergeburt, einen Kaiserschnitt oder den Gebärhocker? Soll man das Nabelschnurblut einlagern oder spenden? Und neuerdings stellen sich viele Frauen auch die Frage: Was passiert mit der Plazenta? Soll der Mutterkuchen entsorgt, begraben oder gegessen werden?

Bildquelle: eloisa / pixabay.com
Was passiert mit dem Mutterkuchen nach der Geburt? Man könnte die Plazenta essen oder zu Globuli verarbeiten. Risikoloser ist es allerdings, die Nachgeburt im Garten zu vergraben und einen Lebensbaum darauf zu pflanzen.

… Mehr lesen

Zecken-Abwehr mit natürlichen Mitteln


Veröffentlicht am 26.07.2015 von Marie

zecken-abwehrSie sind klein, sie sind lästig und sie sind gefährlich: Zecken. Sie treiben in Wald und Flur vor allem von April bis Oktober ihr Unwesen. Wer viel draußen ist, sollte daher immer an den Zeckenschutz denken, denn ein Zeckenbiss ist alles andere als ungefährlich – für Mensch und Tier. Bei unseren vierbeinigen Freunden sind vor allem Hunde besonders gefährdet, da sie täglich zu ihren Gassirunden raus müssen. Die meisten Zeckenabwehrmittel setzen auf die chemische Keule. Doch kann man bei der Zecken-Abwehr auch auf natürliche Mittel setzen? Die Antwort lautet: Ja, man kann. Die trimeda-Redaktion stellt einige unterstützende und begleitende Alternativen vor.

Bildquelle: Catkin / pixabay.com
Zecken sind Überträger gefährlicher Krankheiten wie FSME oder Borreliose. Wer sich viel in Wald und Flur aufhält, sollte sich stets um einen guten Zeckenschutz bemühen, um das Risiko eines Zeckenbisses zu minimieren. Die trimeda-Redaktion verrät, welche natürlichen Mittel zur Zecken-Abwehr zur Verfügung stehen.

… Mehr lesen

Pflanzenschutz ganz natürlich: Verzicht auf Gift im Garten


Veröffentlicht am 26.06.2015 von Marie

biologischer-pflanzenschutz-nuetzlinge-foerdernViele Verbraucher setzen bei Lebensmitteln aus dem Supermarkt voll und ganz auf das Bio-Siegel, denn sie wollen die intensive Landwirtschaft, die Pflanzenschutzmittel und jede Menge Dünger auf den Feldern ausbringt, nicht weiter unterstützen. Doch wie sieht es in puncto Ökobewusstsein im eigenen Garten aus? Die trimeda-Reaktion gibt Tipps, wie Sie in Ihrem Garten völlig auf Gift und Chemie verzichten können – dank der biologischen und mechanischen Pflanzenschutzmittel.

Bildquelle: donvikro / pixabay.com
Biologischer und mechanischer Pflanzenschutz ist im Kleingarten der chemischen Keule in Form von Giften und Pestiziden immer vorzuziehen. Geben Sie lieber Nützlingen und ihren Futterpflanzen ein Zuhause.

… Mehr lesen

Hausmittel gegen Mundgeruch


Veröffentlicht am 30.05.2015 von Marie

hausmittel-gegen-mundgeruchDas Schlimme am Mundgeruch: Man selbst bemerkt ihn kaum, während das Gegenüber wegen des schlechten Atems erstarrt. Doch jemanden auf den üblen Atem hinzuweisen, gilt vielfach als unhöflich und ist ein Tabu. Doch das sollte sich ändern, schon deshalb, weil sich der Gesprächspartner des Problems oftmals gar nicht bewusst ist, aber auch weil Mundgeruch durch Erkrankungen entstehen kann.

Bildquelle: martaposemuckel / pixabay.com
Mundgeruch entsteht nicht nur durch Lebensmittel wie Knoblauch und Zwiebeln. Schlechter Atem kann durchaus auch auf Erkrankungen hindeuten. Einfache Hausmittel helfen zwar schnell, doch sprechen Sie das Thema ruhig bei Ihrem Arzt bzw. Zahnarzt an.

… Mehr lesen

Allergie-Prävention: Besser von Hand spülen als Geschirrspüler nutzen


Veröffentlicht am 18.05.2015 von Marie

allergie-risiko-reduzieren-geschirrspuelenViele Eltern sorgen sich. Allergien sind auch bei Kindern auf dem Vormarsch. Die Eltern fragen sich daher, was sie tun können, um das Allergierisiko für den Nachwuchs zu verringern.
Forscher von der Universität Göteborg in Schweden fanden in einer Studie heraus, dass es hilfreich ist, das benutzte Geschirr nicht von der Spülmaschine spülen zu lassen sondern lieber auf die althergebrachte Weise mit der Hand zu säubern.

Bildquelle: Hans / pixabay.com
Treten bereits Allergien im familiären Umfeld auf, sind Eltern gut beraten, das bentutzte Geschirr nicht in den Geschirrspüler zu stellen, sondern mit der Hand zu spülen. So lässt sich das Allergierisiko für Kinder senken, denn der Nachwuchs ist einer höheren Anzahl von Mikroben ausgesetzt, die das Immunsystem trainieren.

… Mehr lesen

Stirnhöhlenentzündung: Natürliche Hilfe mit Homöopathie & Hausmitteln


Veröffentlicht am 07.03.2015 von Marie

schnupfen Viele Schnupfen- und Erkältungsgeplagte leiden nicht nur unter schweren Nies- und Hustenattacken, sondern auch unter starken Kopfschmerzen. In manchen Fällen steckt eine Stirnhöhlenentzündung, die sogenannte Sinusitis frontalis, dahinter. Dabei handelt es sich um eine Unterform der Nasennebenhöhlenentzündung, bei der sich die Schleimhaut in mindestens einer der beiden Stirnhöhlen entzündet. Innerhalb weniger Stunden entwickeln sich starke und stechende Schmerzen hinter Stirn und rund um das Auge. Beugt der Patient den Kopf nach vorne, nehmen die Beschwerden zu. Begleitet werden kann die akute Stirnhöhlenentzündung von schleimig-eitrigem Schnupfen und einer Bindehautentzündung. Wird sie nicht richtig behandelt, kann sie sogar chronisch werden. Die trimeda-Redaktion verrät, was man tun kann, um die Immunabwehr sanft zu unterstützen und die Symptome schnell zu lindern.

Bildquelle: Sxc.hu (Uploaded by evah)
Wen nach einer Erkältung starke und stechende Kopfschmerzen plagen, kann sich eine Stirnhöhlenentzündung eingefangen haben. Hausmittel und Homöopathie unterstützen sanft die konventionelle Therapie. Für eine schnelle Genesung!

… Mehr lesen

Heuschnupfen: Schüßler-Salze im Kampf gegen die Allergie


Veröffentlicht am 05.02.2015 von Marie

heuschnupfen-schuessler-salzeWer unter Heuschnupfen leidet, klammert sich buchstäblich an jeden Strohhalm, der die fiesen Niesattacken, das Brennen in den Augen sowie die verstopfte Nase verringert. Nicht jedem Betroffenen kann die Medizin mit einer Hyposensibilisierung helfen. Vor allem im Frühjahr und Sommer leiden die Heuschnupfen-Geplagten. Die Vegetationspause im Herbst und Winter bringt nur kurzzeitige Erleichterung. Viele Betroffene schauen sich nach Alternativen zum Chemie-Cocktail um. Die trimeda-Redaktion verrät Ihnen, mit welchen Schüßler-Salzen sich Heuschnupfen lindern lässt.

Bildquelle: skeeze / pixabay.com
Beim Heuschnupfen sieht das Immunsystem eigentlich harmlose Blütenpollen als Eindringling an und bekämpft sie. Mit den Schüßler-Salzen regulieren Sie die körpereigene Biochemie auf sanfte Weise.

… Mehr lesen

Männer leiden deutlich häufiger unter Herzproblemen als Frauen


Veröffentlicht am 08.12.2014 von Marie

PulsBerufstätige Männer haben 55 Prozent mehr Fehltage wegen Herzproblemen oder Herzinfarkten als ihre weiblichen Kollegen. Das liegt vor allem an der ungesunden und unbewussten Lebensweise der Herren.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com
Der Herzschlag sorgt für den Puls.

… Mehr lesen

Ärzte verschreiben weniger Antibiotika


Veröffentlicht am 29.10.2014 von Marie

pillenIn Deutschland verschreiben die Kinder- und Hausärzte weniger Antibiotika. Warum das eine sehr gute Nachricht ist, erklärt die trimeda-Redkation.

Bildquelle: Chris Holder / sxc.hu
Ärzte verschreiben deutlich weniger Antibiotika, was gut für die Patienten ist.

… Mehr lesen

Wenn Medikamente eigenhändig abgesetzt werden


Veröffentlicht am 11.09.2014 von Marie

PillenWenn beim Arzt-Besuch ein Medikament verschrieben wird, dann hat das meistens einen guten Grund. Dennoch setzen viele Patienten ihre Medikation eingeständig ab, klagen Ärzte. Das kann fatale Folgen haben.

Bildquelle: Nithya Ramanujam / sxc.hu
Ein Medikamenten-Cocktail in der Hand eines Patienten.

… Mehr lesen

Schüssler Salze – Die Sommerkur


Veröffentlicht am 04.07.2014 von Marie

sommerkurEin beliebter Tipp vieler Apotheker ist bei körperlichen Beschwerden unterschiedlichster Art eine Schüssler Salz-Kur. Es handelt sich hier um eine von dem homöopathischen Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler entwickelte Therapie mit den nach Ihnen benannten alternativmedizinischen Präparaten aus Mineralsalzen, die je nach Bedarf wirkungsvoll kombiniert werden.

Bildquelle: Angelika Wolter / pixelio.de
Dank Schüssler Salze gut durch den Sommer.

… Mehr lesen

Die natürliche Klimaanlage der Koala-Bären


Veröffentlicht am 16.06.2014 von Marie

KoalaIm Sommer kann es in Deutschland so richtig heiß werden. Dann schwitzen wir uns durch unseren menschlichen Alltag. Zum Glück können wir über unsere Kleidung ein wenig die Körper-Temperatur regeln. Doch wie macht das ein Koala-Bär in Australien?

Bildquelle: yenhoon / sxc.hu
Koala Bären umarmen Bäume um sich abzukühlen.

… Mehr lesen

Sportsucht: Eine unterschätzte Gefahr?


Veröffentlicht am 07.04.2014 von Marie

SportlerMit dem Frühling und den steigenden Temperaturen werden auch die Sportler in Deutschland wieder aktiver. Jeder arbeitet an seiner Figur für den Sommer, sei es für den Bikini oder die Badehose. Doch daraus kann sich auch ein Zwang bis hin zu einer Sucht entwickeln. Eine unterschätzte Gefahr?

Bildquelle: Abdulhamid AlFadhly / sxc.hu
Sportler bei einem Massenstart

… Mehr lesen

Allergiker leiden in diesem Jahr besonders früh


Veröffentlicht am 21.03.2014 von Marie

graeserDer milde Winter sorgt in diesem Jahr für einen besonders frühen Pollenflug. Das macht Allergikern sehr zu schaffen, da verschiedene Gräser, Bäume und Blüten nicht versetzt sondern beinahe gleichzeitig blühen. Doch es gibt auch Positives zu vermelden.

Bildquelle: Bev Lloyd-Roberts / sxc.hu
Die Gräser machen Allergikern in diesem Jahr besonders zu schaffen.

Sex für Herzpatienten kein Problem


Veröffentlicht am 04.01.2014 von Marie

sexViele Herzpatienten haben aus Angst vor Beschwerden keinen Sex. Doch der Effekt, den das Intimleben auf die Herzfrequenz hat, wurde lange Zeit überschätzt. Eine Broschüre soll nun aufklären.

Bildquelle: african_fi / sxc.hu
Herzprobleme und Sexualleben schließen sich nicht aus.

Hausmittel gegen Husten


Veröffentlicht am 13.12.2013 von Marie

HalsschmerzenBei kaltem und nassem Wetter lässt eine Erkältung meist nicht lange auf sich warten. Es folgen durchwachte Nächte mit einem quälenden Hustenreiz, der starke Halsschmerzen verursachen kann. Doch lohnt sich gleich der Gang in die Apotheke oder gibt es vielleicht auch Heilmittel aus Omas Natur-Apotheke, die Linderung versprechen?

Bildquelle: Beßler/Havlena / pixelio.de
Das hilft Ihnen bei hartnäckigem Husten.

Mit der Pflaume gesund in den Herbst


Veröffentlicht am 21.08.2013 von Marie

Pflaumen reif zum ErntenDie Pflaume kündet vom Ende des Sommers und dem nahenden Herbst. Wenn die Früchte purpurn, violett oder dunkelblau von den Zweigen des Baums hängen, dann werden die Nächte wieder länger und die Winde kälter. Bald verfärben sich die Blätter an den Bäumen. Doch mit dem Reifen der Pflaumen produziert der Sommer noch einmal köstliche Früchte, die nicht nur Gourmets beim Gedanken an Pflaumen im Speckmantel das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. So dürfen Pflaumen in keinem Rumtopf fehlen. Kinder lieben das natürlich süße Pflaumenkompott.

Bildquelle: Steffi Pelz / pixelio.de
Pflaumen reif zum Ernten

… Mehr lesen

Die Hausapotheke im Blumenbeet


Veröffentlicht am 12.08.2013 von Marie

veilchenWir leben in einer modernen Gesellschaft, in der alles schnell ist – die Autos, die Menschen, das Leben. Auch die Forschung rast voran und beglückt uns mit immer neuen Technologien und Erfindungen. Das gilt natürlich auch für die Medizin. Wir können heute viele Leiden lindern und etliche Gebrechen heilen. Zu Recht fragt man sich da: Was kann uns eine Nonne aus dem Mittelalter überhaupt noch beibringen?

Bildquelle: Rudolpho Duba / pixelio.de
Die Blüte eines Veilchens

Hausmittel gegen Mückenstiche


Veröffentlicht am 31.07.2013 von Marie

muecke2Erst ist ein nervig hoher Ton zu hören – wenig später juckt es unaufhörlich. Mücken bringen Deutschland derzeit um den Schlaf. Und dann ist da auch noch dieser Juckreiz! Wir verraten einige Tipps, wie die Hausapotheke weiterhelfen kann und erklären, warum die Mücken uns zu quälen.

Bildquelle: Frank Hollenbach / pixelio.de
Mücke auf der Haut