Ausflugstipp: Asisi-360°-Panorama – Das Great Barrier Reef


Veröffentlicht am 02.10.2015 von Alex

great-barrier-reef-asisi-panoramaWohin am Wochenende? Diese Frage stellen sich Familien immer wieder. Der Herbst bietet ideales Ausflugswetter. Wie wäre es mit einem Zoobesuch? Oder sehen Sie auf einem der Baumkronenpfade den Wald aus einer völlig neuen Perspektive! Wer einen faszinierend anderen Blick auf die Welt bekommen möchte, ist auch bei den Asisi-Panoramen gut aufgehoben. Hier können Sie in Leipzig ab dem Tag der Deutschen Einheit 2015 abtauchen in die Faszination "Great Barrier Reef"

Bildquelle: steinchen / pixabay.com
Das Great Barrier Reef aus der Luft. Unter Wasser eröffnet sich eine einmalige Tier- und Pflanzenwelt. Das fragile Ökosystem vor der australischen Küste steht zu Recht auf der UNESCO-Welterbe-Liste.

 

Asisi-Panoramen? Was ist das nun schon wieder?

Der Künstler Yadegar Asisi präsentiert in eindrucksvollen Bauten wie beispielsweise dem Gasometer in Leipzig imponierende 360°-Panoramen. Die Riesenrundbilder zeigten schon den Amazonas-Regenwald, den Mount Everest oder die Völkerschlacht bei Leipzig.

Ab dem 3. Oktober kann in Leipzig das „Great Barrier Reef“ erlebt werden. Gehen Sie auf eine spannende Entdeckungstour: 3500 Quadratmeter Leinwand zeigen wunderschöne Korallen, tropische Fische, Seesterne, Schildkröten und vieles mehr. Erfahren Sie außerdem mehr über dieses einmalige, fragile Ökosystem vor der australischen Küste, das zu Recht zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Es wird gern auch als eines der sieben Weltwunder der Natur bezeichnet. Auf einer Fläche von fast 348.000 km² reihen sich 2.900 Einzelriffe, fast 1.000 Inseln und unzählige Sandbänke aneinander. Astronauten auf der ISS können das Great Barrier Reef mit bloßem Auge erkennen. Gezählt wurden hier bislang 359 Arten von Steinkorallen und 80 Arten von Weichkorallen und Seefedern. Sie bieten den über 1.500 Fischarten, 1.500 Schwammarten sowie 5.000 Arten von Weichtieren und 800 Arten von Stachelhäutern einen Lebensraum. Nachgewiesen sind außerdem 500 Arten von Seetang, 215 Vogelarten und 7 Arten von Meeresschildkröten. Damit befindet sich das Great Barrier Reef in puncto Artenreichtum in der gleichen Liga wie das Amazonasbecken oder das Wattenmeer. Trotz zahlreicher Schutzmaßnahmen ist das Great Barrier Reef bedroht. Vor allem der Klimawandel und damit die steigenden Meerestemperaturen machen dem Korallenriff zu schaffen.

 

Wo finde ich die Asisi-Panometer?

Ausstellungsorte der 360-Panoramen in Deutschland sind Leipzig, Dresden Berlin und Pforzheim.

Die aktuellen Ausstellungen derzeit (Stand Herbst 2015):

  • Leipzig: „Great Barrier Reef“ (Neu, ab 03.10.)
  • Dresden: „Dresden im Barock“ (noch bis Ende des Jahres9: Dann wieder im ersten Quartal „Dresden 1945“
  • Pforzheim: „Rom 312“
  • Berlin: „Die Mauer“

 

Aktuelle Informationen sowie die Adressen, Öffnungszeiten und Ticket-Preise finden Sie für jeden Standort auf asisi.de.

 

Ausblick auf neue Asisi-Panorama-Projekte

Während das aktuelle Projekt „Great Barrier Reef“ in Leipzig gerade erst die Pforten für die Besucher öffnet, arbeiten Yadegar Asisi und sein Team bereits an neuen Projekten und damit an der Aufbereitung weiterer, spannender Themen. So soll beispielsweise „Luther 1517“ ab 2017 in Wittenberg – der Stadt, in der Luther seine 95 Thesen anschlug und der Weg der Reformation seinen Lauf nahm – zu sehen sein. Es ist damit einer der Höhepunkte der Lutherdekade. Und in Leipzig ist bereits für den Herbst 2016 die Ausstellung „Titanic“ angekündigt.

 

disclaimer