News von news.apotheke-information.de

Mit vielen Nachrichten rund um die Themen Gesundheit, Wellness & Lifestyle

Grüner Star: Mikrostents bewahren die Sehkraft


Veröffentlicht am 04.03.2016 von Johanna

glaukom-gruener-star-mikrostent-opNach und nach das Augenlicht zu verlieren, ist für viele Menschen eine Horrorvorstellung. Für Patienten, die am Grünen Star erkrankt sind, ist die Gefahr real. Bei fortschreitender Erkrankung droht die Erblindung. Nun jedoch gibt es Hoffnung, dass Unausweichliche doch abwenden zu können. Winzige Mikrostents sollen helfen, die Sehfähigkeit zu bewahren.

Bildquelle: Unsplash / pixabay.com
Der Grüne Star (medizinisch: Glaukom) verursacht zunächst kaum Beschwerden und trifft auch jüngere Patienten. Durch den zu hohen Augeninnendruck wird der Sehnerv geschädigt. Am Ende droht die Erblindung. Sie lässt sich mit einem Microstent im Auge abwenden.

… Mehr lesen

Sportmuffel zu mehr Bewegung animieren


Veröffentlicht am 26.02.2016 von Nico

sportmuffel-mehr-bewegungWie könnte man es schaffen, dass sich Sportmuffel mehr bewegen? Diese Fragen stellen sich viele Menschen. Studien haben gezeigt, dass vermeintlich einfache Belohnungssysteme nicht immer so funktionieren, wie ursprünglich gedacht. So einfach lässt sich der innere Schweinehund eben nicht überlisten. Doch es gibt einen Weg, der zu mehr Erfolg führen kann. Wie der aussieht, fanden jetzt Forscher der University of Pennsylvania (USA) heraus.

Bildquelle:marybettiniblank / pixabay.com
Wer sich mehr bewegen möchte, muss den inneren Schweinehund austricksen und Gewohnheiten ändern. Die richtigen Finanzielle Anreize können dabei helfen.

… Mehr lesen

Pflanzen am Arbeitsplatz: Darf der Arbeitgeber ein Pflanzen-Verbot fürs Büro aussprechen?


Veröffentlicht am 19.02.2016 von Michael

pflanzen-im-bueroImmer wieder Diskussionsbedarf zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern bieten Pflanzen am Arbeitsplatz. Darf ein Angestellter auf seinem Büroschreibtisch einen Dschungel installieren? Darf ein Vorgesetzter Pflanzen im Büro verbieten, obwohl allgemein bekannt ist, dass sich das Grün positiv auf das Raumklima und die Konzentrationsfähigkeit auswirkt? Fragen über Fragen, die den Büroalltag belasten können. Die trimeda-Redaktion hat nachgeforscht.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com
Grünpflanzen im Büro steigern die Kreativität und verbessern das Raumklima. Nur wenige Gründe sprechen für ein Pflanzenverbot im Büro.

… Mehr lesen

Broken-Heart-Syndrom: Gefahr am Valentinstag


Veröffentlicht am 12.02.2016 von Alex

broken-heart-syndrom-valentinstagGroßer Liebeskummer kann das Broken-Heart-Syndrom auslösen. Nicht jede Beziehung wird den bevorstehenden Valentinstag überstehen, sodass am 14. Februar auch mit einem vermehrten Auftreten des Broken-Heart-Syndroms zu rechnen ist.

Bildquelle: chadkrue17 / pixabay.com
Starker Liebeskummer am Valentinstag kann zum Broken-Heart-Syndrom führen.

… Mehr lesen

Mythos BH: Der Büstenhalter im Fakten-Check


Veröffentlicht am 05.02.2016 von Laura

bh-buestenhalter-im-fakten-checkFast jede Frau hat ihn. Mal kommt er sportlich daher, mal ganz elegant, dann wieder flippig aber auch ganz verspielt. Na erraten, wovon ist die Rede? Vom Büstenhalter bzw. dem BH. Um kaum ein anderes Modestück aus der Unterwäsche-Abteilung ranken sich so viele Mythen und Ammenmärchen. Die trimeda-Redaktion checkt hier die Fakten.

Bildquelle: Foundry / pixabay.com
Zahlreiche Mythen und Ammenmärchen ranken sich um den BH. Doch was davon überlebt den Fakten-Check?

… Mehr lesen

Mit den richtigen Snacks den Karneval-Kater verhindern


Veröffentlicht am 29.01.2016 von Kim

snacks-gegen-karneval-katerDie fünfte Jahreszeit ist für Narren und Närrinnen eine anstrengende Zeit. Vor allem der Tag nach Karnevalsumzug und Prunksitzung beginnt unschön: Augenringe, Müdigkeit, ein sehr flaues Gefühl im Magen sowie ein mächtiger Brummschädel sind keine seltenen, anzutreffenden „Begleitumstände“. Sie gelten als sehr typische Anzeichen für einen ausgewachsenen Faschingskater. Doch ein mächtiger Kater muss nicht sein. Die trimeda-Redaktion verrät Ihnen, wie Sie mit den richtigen Snacks und ein paar zu beherzigenden Tricks den Karneval-Kater minimieren.


Bildquelle:annca / pixabay.com
Mit den richtigen Snacks vor der Karnevalsparty dem Kater und damit dem bösen Erwachen am nächsten Morgen vorbeugen!

… Mehr lesen

Zimmerpflanzen für Studenten: Grüner Daumen nicht zwingend erforderlich


Veröffentlicht am 22.01.2016 von Alex

zimmerpflanzen-fuer-studenten-ixoraStressige Phasen im Studentenleben gibt es jede Menge: Wenn die Hausarbeit fertig werden muss, der Prüfungszeitraum ansteht oder die Tüftelei an Bachelor- und Masterarbeit alle Aufmerksamkeit erfordert. Nachgewiesen ist, dass Pflanzen dabei helfen, Stress abzubauen und das Grün in der dunklen Jahreshälfte einfach der Seele gut tut. Studenten ticken in dieser Hinsicht nicht anders als Senioren oder Familienväter. Deswegen sollte zu jeder Studenten-WG mindestens ein grüner Mitbewohner gehören. Zimmerpflanzen erhöhen die Konzentration und verbessern das Raumklima. Eine bunte Orchideen-Blüte, die zwischen einem meterhohen Literatur-Berg hervorlugt, wirkt wie aus dem Paradies. Balsam für die Seele.

Bildquelle: eddson / pixabay.com
Wer Grünpflanzen liebt, aber wenig Zeit und Aufwand in die Pflege investieren will, sollte sich Bogenhanf, Sukkulenten, Kakteen und Aloe-Arten ins ZImmer holen. Farbige Akzente bei den Zimmerpflanzen für Studenten setzen die Ixora, Primeln, Veilchen oder Orchideen.

… Mehr lesen

Das Bad zum Spa: Verwandeln Sie Ihr Badezimmer in eine Wellness-Oase


Veröffentlicht am 15.01.2016 von Laura

bad-spa-wellness-zuhauseWir alle sollten Körper, Geist und Seele regelmäßig etwas Gutes tun. Doch im Alltagstrubel fällt es Vielen nicht leicht, den Stress und die täglichen Aufgaben einfach mal auszublenden, abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Doch der inneren Balance tut die Einkehr wirklich gut. Wir fühlen uns wie neu geboren, wenn wir uns eine Kosmetikbehandlung gönnen oder im Spa verwöhnen lassen. Doch muss man dafür immer das eigene, kuschelige Zuhause verlassen? Nein, muss man selbstverständlich nicht. Auch zu Hause kann das eigene Bad zur Wellness-Oase umfunktioniert werden. Die trimeda-Redaktion hat ein paar Tipps gesammelt, wie Sie es sich zum Tiefenentspannen zu Hause so richtig gemütlich machen.

Bildquelle: TanteTati/ pixabay.com
Ein paar einfache Kniffe reichen aus, um das eigene Badezimmer in ein Spa zu verwandeln. Die trimeda-Redaktion gibt fünf Tipps für die heimische Wellness-Oase.

… Mehr lesen

Kalte Füße: Wenn Eisfüße das Frösteln befördern


Veröffentlicht am 08.01.2016 von Johanna

kalte-fuesseEndlich ist der Winter da. Die einen freuen sich über Schnee. Die Autofahrer klagen über rutschige Straßen und es gibt nicht wenige Menschen, die jetzt permanent jammern, weil sie kalte Füße haben. Sogenannte Eisfüße können im Winter jeden einmal ereilen, wenn beispielsweise die Schuhe nicht richtig imprägniert und deswegen nass wurden. Doch sind kalte Füße ein Dauerzustand, leidet die Lebensqualität enorm, weil die Betroffenen einfach nicht mehr aus dem Frösteln herauskommen. Die trimeda-Redaktion hat ein paar Tipps und Hausmittel zusammengestellt, um die kalten Füße schnell wieder aufzuwärmen.

Bildquelle: PublicDomainPictures / pixabay.com
Gegen kalte Füße helfen einfache Hausmittel: Wollsocken, aufsteigende Fußbäder und Abhärtung durch Sport im Freien, Saunagänge oder Wechselduschen.

… Mehr lesen

Herbst: Kleine Fitness-Übungen erhalten das Wohlbefinden


Veröffentlicht am 08.10.2015 von Nico

gesundheit-fitness-tipps-herbstDer Herbst ist eine ganz besondere Jahreszeit. Die Natur zeigt sich nochmals von der schönsten Seite: Buntgefärbtes Laub, noch ein paar warme Tage und wunderschöne Sonnenaufgänge durch den Nebel. Allerdings werden die Tage spürbar kürzer und – je weiter das Jahr fortschreitet – auch kälter und nasser. Viele Menschen nehmen dies zum Anlass, ihr persönliches Sportprogramm herunterzufahren. Wer will schon im Dunkeln durch den Park joggen? Natürlich niemand. Was allerdings kann man dafür, dass es bereits dunkel wird, wenn man von der Arbeit kommt? So oder so ähnlich gehen viele Argumentationsketten. Dabei ist es für das Wohlbefinden immens wichtig, gerade jetzt in Bewegung zu bleiben, denn Bewegung kurbelt nachweislich den Stoffwechsel an und hebt die Stimmung.

Bildquelle: Hans/ pixabay.com
Fit durch den Herbst – Mit ein paar einfachen Tricks überlisten Sie den inneren Schweinehund und bleiben in Bewegung. Sie sorgt dafür, dass Knorpel und Gelenke buchstäblich geschmiert werden, die Durchblutung angekurbelt wird und so das Immunsystem optimal den Kampf gegen Viren & Bakterien aufnehmen kann.

… Mehr lesen

Asthma-Schutz für Babys durch Darmbakterien


Veröffentlicht am 05.10.2015 von Michael

darmbakterien-schuetzen-babys-vor-asthmaNeueste Untersuchungen deuten darauf hin, dass vier verschiedene Bakterienarten Kinder vor Asthma schützen können. Diese Bakterien besiedeln den menschlichen Darm üblicherweise in den ersten drei Lebensmonaten. Erfolgt keine Besiedelung in diesem Zeitraum steigt das Asthma-Riskio im späteren Leben.

Bildquelle: TawnyNina / pixabay.com
In den ersten drei Lebensmonaten besiedeln die FLVR-Bakterien überlicherweise die Darmflora von Säuglingen. Etablieren sich die bAkterien nicht, droht den Kindern im späteren Leben ein erhöhtes Asthma-Risiko. Somit schützen dieses Bakterien-Quartett vor Asthma.

… Mehr lesen

Ausflugstipp: Asisi-360°-Panorama – Das Great Barrier Reef


Veröffentlicht am 02.10.2015 von Alex

great-barrier-reef-asisi-panoramaWohin am Wochenende? Diese Frage stellen sich Familien immer wieder. Der Herbst bietet ideales Ausflugswetter. Wie wäre es mit einem Zoobesuch? Oder sehen Sie auf einem der Baumkronenpfade den Wald aus einer völlig neuen Perspektive! Wer einen faszinierend anderen Blick auf die Welt bekommen möchte, ist auch bei den Asisi-Panoramen gut aufgehoben. Hier können Sie in Leipzig ab dem Tag der Deutschen Einheit 2015 abtauchen in die Faszination "Great Barrier Reef"

Bildquelle: steinchen / pixabay.com
Das Great Barrier Reef aus der Luft. Unter Wasser eröffnet sich eine einmalige Tier- und Pflanzenwelt. Das fragile Ökosystem vor der australischen Küste steht zu Recht auf der UNESCO-Welterbe-Liste.

… Mehr lesen

Snacks mit wenig Kalorien: Gesund & schmackhaft


Veröffentlicht am 29.09.2015 von Kim

gesunde-snacks-wenig-kalorienEs ist längst kein Geheimnis mehr, dass Chips und Schokolade nun nicht gerade zu den gesündesten Snacks gehören. Doch sie werden gern mal zwischendurch geknuspert. Ab und an ist das durchaus erlaubt, aber wer auf sein Gewicht achten möchte oder achten muss, sucht nach ebenso leckeren aber gesünderen und kalorienärmeren Alternativen. Die trimeda-Reaktion stellt ein paar gesunde Snacks mit wenig Kalorien vor.

Bildquelle: Mikorad / pixabay.com
Gesunde Snacks mit wenig Kalorien sind tolle Alternativen zu Chips, Schokolade & Co.

… Mehr lesen

Naturapotheke: Johanniskraut-Rotöl selber machen


Veröffentlicht am 07.09.2015 von Marie

johanniskraut-rotoelEs ist ein altes Heilmittel aus Omas Naturschatzkiste: Das Rotöl, welches aus den Blüten des Johanniskrauts gewonnen wird. Äußerlich aufgetragen lässt es kleinere Wunden schneller abheilen. Die Volksheilkunde schwört auf das Rotöl auch bei Hexenschuss, Rheuma und Muskelkater. Auch bei einem leichten Sonnenbrand lindert es schnell die Symptome. Jedoch ist hier Vorsicht geboten: Länger andauernde Anwendungen von Johannsikraut und damit auch Rotöl machen die Haut generell lichtempfindlicher, sodass von vornherein auf einen ausreichenden Lichtschutz geachtet werden sollte.

Bildquelle: Hans / pixabay.com
Das Rotöl, das aus Johanniskraut-Blüten gewonnen wird, ist ein altes Hausmittel. Es kommt gerne bei kleineren Blessuren zur Anwendung und sorgt dafür, dass Verletzungen schneller abheilen.

… Mehr lesen

Händedruck sagt Herzinfarkt-Risiko voraus


Veröffentlicht am 04.09.2015 von Johanna

haendedruck-herzinfarktEs wäre fast zu schön um wahr zu sein: Ein Händedruck als einfacher Test, um das Herzinfarkt- & Schlaganfall-Risiko zu bestimmen. Kanadische Wissenschaftler sagen, potentiell könnte das Möglichsein, denn nach ihren Untersuchungen sagt die Festigkeit des Händedrucks mehr aus als das Blutdruck-Messen.

Bildquelle: pixelstar / freeimages.com
Ein fester Händedruck steht nicht nur für Stärke und Aufrichtigkeit. Über den Händedruck kann man auch das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfälle bestimmen.

… Mehr lesen

Niedriger Blutdruck: Erhöhtes Risiko bei Operationen


Veröffentlicht am 01.09.2015 von Michael

operation-niedriger-blutdruckDass Bluthochdruck nicht gut ist, kann niemand mehr leugnen. Doch wie sieht es beim Gegenteil aus – dem zu niedrigen Blutdruck? Der kann sich zumindest bei Operationen als nachteilig erweisen, denn je niedriger der Blutdruck eines Patienten vor dem Eingriff ist, desto größer ist sein Sterberisiko während der Operation oder direkt danach. Bluthochdruck dagegen scheint die Risiken nicht sonderlich ansteigen zu lassen.

Bildquelle: CC0 Public Domain / pixabay.com
Wer vor einer Operation unter zu niedrigem Blutdruck leidet, hat ein höheres Risiko binnen 30 Tagen an den Folgen der Operation zu versterben.

… Mehr lesen

Fast-Food nach dem Sport genauso gut wie Sport-Drinks


Veröffentlicht am 31.08.2015 von Nico

fast-food-energieriegeln-ebenbuertigSportler kennen das: Nach dem Schinden beim Ausdauertraining verspürt man eine unbändige Lust, am nächsten bekannten Fast-Food-Tempel kurz einzukehren. Natürlich verkneift man es sich. Zur Belohnung für so viel Disziplin gönnt man sich nach dem Training ein isotonisches Sportgetränk, einen Energieriegel oder einen Eiweiß-Shake, um die Energiereserven wieder aufzufüllen.

Bildquelle:skeeze / freeimages.com
Nach dem Sport muss man nicht unbedingt zu speziell auf Sportler abgestimmte Nahrungsmittel wie Protein-Shakes, Energieriegel oder Sportgetränke greifen. Selbst Fast-Food füllt die Energiespeicher genauso effizient auf.

… Mehr lesen

Plazenta essen: Studie belegt keine Vorteile sondern warnt eher vor Gefahren


Veröffentlicht am 28.08.2015 von Marie

geburt-plazentaDie Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit. Viele Entscheidungen sind zu treffen und so bewegen die werdenden Eltern eine Menge Fragen: Wo soll die Entbindung stattfinden – zu Hause, in der Klinik oder im Geburtshaus? Welche Entbindungsart wählt man – eine Wassergeburt, einen Kaiserschnitt oder den Gebärhocker? Soll man das Nabelschnurblut einlagern oder spenden? Und neuerdings stellen sich viele Frauen auch die Frage: Was passiert mit der Plazenta? Soll der Mutterkuchen entsorgt, begraben oder gegessen werden?

Bildquelle: eloisa / pixabay.com
Was passiert mit dem Mutterkuchen nach der Geburt? Man könnte die Plazenta essen oder zu Globuli verarbeiten. Risikoloser ist es allerdings, die Nachgeburt im Garten zu vergraben und einen Lebensbaum darauf zu pflanzen.

… Mehr lesen

HIV-Therapie: So früh wie möglich beginnen


Veröffentlicht am 25.08.2015 von Michael

hiv-antiretrovirale-therapieHat sich ein Patient mit HIV infiziert, so sollte er frühzeitig eine antiretrovirale Therapie (ART) beginnen. Diese Empfehlung spricht eine erste Zwischenauswertung der sogenannten START-Studie aus. Es handelt sich hierbei um eine großangelegte Studie, die vom National Institutes of Health (NIH) begleitet wird. Der Name START leitet sich ab von Strategic Timing of Antiretroviral Treatment. An der randomisierten Studie nehmen über 4600 HIV-positive Männer und Frauen aus mehr als 35 Ländern teil. Die Zwischenauswertung bestätigte die Ergebnisse früherer Untersuchungen: Ein zeitiger Start der Therapie kann nicht nur die Ansteckung weiterer Personen verhindern, sondern auch dem Betroffenen selbst helfen.

Bildquelle: HIV Symbol von: jayofboy / freeimages.com
Auch wenn HIV in den Industrieländern viel von seinem früheren Schrecken verloren hat und sich mehr und mehr zu einer chronischen Krankheit entwickelt. Jeder HIV-Infizierte profitiert von einer antiretroviralen Therapie, wenn diese so frühzeitig wie möglich beginnt und nicht erst bestimmte Schwellwerte abgewartet werden.

… Mehr lesen

Münchner Oktoberfest 2015: Gute Vorbereitung ist alles


Veröffentlicht am 22.08.2015 von Monique Scholz

oktoberfest-muenchen-vorbereitungAlle Jahre wieder steigt in München das größte Volksfest der Welt. Als Oktoberfest-Neuling sollte man sich an die alten Hasen halten und die wissen einfach: Gute Vorbereitung ist das A und O. Nur so wird das Münchner Oktoberfest zu einer garantierten „Mordsgaudi“.

Bildquelle: Krakauer1962 / pixabay.com
Eine gute Vorbereitung auf das Münchner Oktoberfest lohnt sich. Allein schon ein paar Vokabeln sollte jeder Wiesn-Besucher lernen – beipsielsweise: Madln = Mädchen, I mog Di = Ich liebe Dich oder obandeln = flirten.

… Mehr lesen